Schlachtbetriebe: Gegen Zwangsetikettierung


Freiwillige Lösung bevorzugt Schlachtbetriebe gegen obligatorische Rindfleischetikettierung/ Von Kurt Hoffmann Der Bundesverband der Versandschlachtereien (BdV) spricht sich für die Beibehaltung der freiwilligen Rindfleischetikettierung aus und lehnt die zum 1. Januar 2000 vorgesehene obligatorische Regelung ab.   In seinem Jahresbericht 1998/99 argumentiert der Verband, es sei wenig hilfreich, diejenigen, die keinen wirtschaftlichen Nutzen aus der Etikettierung ziehen, in das Systemhineinzuzwingen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats