Schörghuber-Gruppe macht Verlust mit der Lachszucht


Der Einstieg in die Lachszucht hat sich für den Bau- und Braukonzern Schörghuber zu einem kostspieligen Abenteuer entwickelt. Im ersten Jahr nach dem Start verbuchte die Seafood-Sparte einen Verlust von knapp 30 Millionen Euro. "Es hat richtig wehgetan. Darauf hätten wir gern verzichtet", sagte Konzernchef Klaus Naeve. Als Grund für das Minus nannte er den Preisverfall für Lachs durch ein Überangebot.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats