Kmart will Geschäfte abstossen


Der US-Einzelhändler Kmart will durch die Veräußerung von 54 Geschäfte an Sears Roebuck 621 Millionen Dollar in bar erzielen. Außerdem werde der Konzern sein Aktienrückkaufprogramm um 100 Millionen Dollar ausweiten. Die Kmart-Aktien legten daraufhin im vorbörslich Handel 6,42 Prozent auf 72,60 Dollar zu. Nach dem Verkauf verfüge Kmart nach eigenen Angaben weiterhin über 1.420 Geschäfte. Bereits Anfang des Monats hatte Kmart den Verkauf von bis zu 24 seiner Geschäfte an die weltgrößte Baumarktkette Home Depot Inc.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats