Sektbranche hofft


Die deutschen Sektkellereien sind bescheiden geworden: Trotz eines Volumenrückganges von 3,5 Prozent 2001 bewertet der Präsident des Verbandes Deutscher Sektkellereien, Dr. Wolf H. Pröpsting, das abgelaufene Jahr als positiv. Wären nicht die Ereignisse des 11. Septembers eingetreten, hätte die Branche vermutlich ein ausgeglichenes Absatzergebnis auf Vorjahreshöhe melden können, ist der Sprecher des Verbandes, Walter Bischof, überzeugt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats