Simba-Dickie-Gruppe will wachsen


Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds will die Spielwaren-Gruppe Simba-Dickie im laufenden Jahr deutlich wachsen. Man strebe eine Umsatzsteigerung um fünf Prozent auf 300 Mio. Euro an, berichtete Firmenchef Michael Sieber in Fürth. Im vergangenen Jahr ergab sich dank der Übernahme von «Bobby Car»-Hersteller BIG ein Zuwachs um 3,6 Prozent auf 286 Mio. Euro. Ohne BIG gab es einen Rückgang um 2 Prozent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats