Samba-Dickie steigert Umsatz


Der Spielwarenanbieter Simba-Dickie will sich nach einer Umsatzsteigerung im vergangenen Jahr nun auf sein Kerngeschäft konzentrieren. "2008 war für uns ein gutes Jahr", sagte Firmenchef Michael Sieber in Fürth. Mit der Übernahme des insolventen französischen Unternehmens Smoby Toys trieb das fränkische Familienunternehmen den Umsatz um gut ein Drittel auf 525 Millionen Euro in die Höhe. Bereinigt um den Neuzugang stiegen die Erlöse um fast 10 Prozent auf 405 Millionen Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats