Slowakei führt den Euro ein


Die Slowakei trat mit Beginn des Jahres 2009 zur Euro-Währungszone bei. Die Bevölkerung des mittelosteuropäischen Staates sieht die neue Währung zum überwiegenden Teil positiv. Einer Umfrage zufolge befürworten rund 58 Prozent der Slowaken die neue Währung. Die Slowakei ist mit 5,4 Millionen Einwohnern das 16. Land, das die europäische Gemeinschaftswährung übernimmt. Der Euro ist somit für 330 Millionen Menschen in Europa das einheitliche Zahlungsmittel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats