Spar sieht sich auf dem Weg in die Gewinnzone


Die Hamburger Spar-Gruppe sieht sich auf gutem Weg in die Gewinnzone. Zwar werde Spar das laufende Jahr noch mit einem Verlust abschließen, doch bis 2005 soll der Umbau des Konzerns abgeschlossen sein, sagte Spar-Chef Fritz Ammann in Hamburg. Kernstück der Sanierung sei der Rückzug aus den verlustreichen eigenen Verbrauchermärkten. Von einstmals rund 390 eigenen Märkten sollen bis zum Jahresende nur noch 30 übrig bleiben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats