Spar schreibt erneut rote Zahlen


LZ|NET. Mit einem operativen Konzernverlust in Höhe von 28 Mio. Euro hat die Spar-Handels AG das Geschäftsjahr 2004 abgeschlossen. Der Umsatz ging vor allem wegen der Aufgabe der Regiesparte um rund 500 Mio. Euro auf 6,3 Mrd. Euro zurück. Für 2005 verspricht Spar-Vorstand Stephan Schelo sogar erstmals seit Jahren ein "ausgeglichenes Ergebnis". Nach umfangreicher Sanierung "ist die Spar im Jahr 2005 aus eigener Kraft wirtschaftlich stabil", unterstreicht Schelo.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats