Spielwaren-Branche erwartet Zuwächse


Auch in der Krise wird bei den Ausgaben für Kinderspielzeug nicht gespart: Die Branche rechnet für 2009 erneut mit einem Umsatzzuwachs um mindestens drei Prozent auf 300 Millionen Euro bei Spielwaren für die Kleinsten. Der positive Trend werde anhalten, "wenn Eltern und Großeltern weiter in Spendierlaune bleiben", sagte Steffen Kahnt vom Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) in Köln. Dort beginnt in zwei Wochen die weltgrößte Fachmesse für Kinderausstattung, "Kind+Jugend".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats