Trendwende bei Spielzeug in Sicht


Der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie sieht nach mageren Jahren die «Trendwende» geschafft. In den ersten neun Monaten dieses Jahres sei der Umsatz des deutschen Spielwarenmarktes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,8 Prozent gestiegen, sagte der Justitiar des Verbandes, Ulrich Brobeil, in Haßloch (Kreis Bad Dürkheim). Dabei spiele zum einen die Konjunktur die Hauptrolle, zum anderen steige die Nachfrage nach hochwertigem Qualitätsspielzeug und klassischem Spielzeug.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats