Spitz: Drängt nach Deutschland


Spitz will deutschen Markt erobern Österreichischer Nahrungsmittelkonzern sucht neue Absatzkanäle/ Von Werner Prill Der österreichische Nahrungsmittelhersteller Spitz will seinen Umsatz 1999 um 5 bis 6 Prozent auf 370 Mio. DM steigern. Das Unternehmen hofft, den Exportanteil um 3 auf 18 Prozent zu steigern. Mehr als die Hälfte davon entfällt auf den deutschen Markt. Wie der bisher gegenüber der Presse eher zurückhaltende geschäftsführende Gesellschafter Walter Scherb der LZ weiter sagte, will Spitz künftig die im österreichischen Snack-Markt erfolgreich etablierten "Brod Chips" verstärktin Deutschland absetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats