Fahrradhersteller Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemaligen Mifa-Vorstand


Die Schieflage beim Fahrradbauer Mitteldeutsche Fahrradwerke (Mifa) hat ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft in Halle (Saale) hat ein Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Alleinvorstand Peter Wicht und weitere Personen eingeleitet. "Wir ermitteln wegen möglicher Verstöße gegen das Aktiengesetz und weiterer Straftaten", bestätigte eine Sprecherin dem Handelsblatt. Es werde auch ein möglicher Betrug zum Schaden der Anleger geprüft. Wicht war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Er hatte sein Amt im April aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats