Geschäftsjahr Starker Dollar verwässert Bierbrauer SABMiller das Geschäft


Der starke US-Dollar hat dem weltweit zweitgrößten Brauereikonzern SABMiller trotz besserer Geschäfte leichte Rückgänge bei Umsatz und operativem Gewinn beschert. Im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr setzte der Produzent von Marken wie Pilsner Urquell, Grolsch, Miller und Foster's weltweit zwar mehr Bier und auch Softdrinks ab - doch nach der Umrechnung ging der Umsatz um zwei Prozent auf 26,3 Milliarden Dollar (23,4 Mrd Euro) zurück, wie der britische Konkurrent von Heineken oder AB Inbev am Mittwoch mitteilte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats