Steiff leidet unter Kaufzurückhaltung


Die Konsumflaute und der starke Euro machen Steiff zu schaffen. Die Steiff-Beteiligungsgesellschaft mbH (Giengen an der Brenz) zu der auch der Spielwarenhersteller Margarete Steiff gehört, hat im Geschäftsjahr 2004 beim Umsatz um 5,7 Prozent auf 92,2 Mio. Euro zugelegt. Die Ergebnisentwicklung blieb aber «deutlich hinter den Erwartungen». Die Firmengruppe erzielte ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 1,8 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats