Storck-Gruppe investiert viel Geld


LZ|NET. Die Storck-Gruppe hat sich 2009 mit einem Wachstum von mehr als 6 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro von der Branchenentwicklung abgekoppelt. Dafür wurde kräftig investiert. Auch dieses Jahr fließen dreistellige Millionenbeträge in Fabriken und Werbung. Zwar ist die Wirtschaftskrise nicht spurlos an der Berliner August Storck KG vorübergegangen. Doch unterm Strich meldet der Hersteller von Merci, Toffifee, Werther's, Storck, Dickmanns sowie den Aldi-Marken Moser Roth, Chateau und Choceur für 2009 eine überdurchschnittliche Entwicklung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats