Tabakkonzerne begrenzen Werbung


LZ|NET. Die Tabakkonzerne Philip Morris, Japan Tobacco und British American Tobacco haben sich dem Wall Street Journal zufolge auf Richtlinien zur internationalen Beschränkung von Werbung geeinigt. So wollen ab Ende 2002 die Konzerne keine Werbung im Fernsehen Radio und Internet mehr schalten. Dies sei in vielen asiatischen und lateinamerikanischen Ländern noch erlaubt. Ausnahmen könne es nur geben, wenn gewährleistet sei, dass die Werbung keine Kinder erreiche.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats