Takko verkaufte Gefängniskleidung


Der Textil-Discounter Takko hat einem Bericht des "Spiegel" zufolge Kleidung in chinesischen Gefängnissen fertigen lassen und damit gegen die Statuten der Fair Wear Foundation verstoßen, denen sich das Unternehmen freiwillig verpflichtet hat.
Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, habe Takko über den Dienstleister Global Fashion Support GmbH (GFS) mehr als 50.000 Jacken und Tops bestellt. GFS ist

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats