Tarifverhandlungen in Niedersachsen und Bremen


Die Tarifverhandlungen für die etwa 280.000 Beschäftigten des Einzelhandels in Niedersachsen und Bremen werden heute fortgesetzt. Als Stolpersteine bezeichnete ver.di-Fachsekretär Heiner Schilling die Einführung des Mindestlohns von 7,50 Euro pro Stunde und die Forderung, das Weihnachtsgeld um ein Zwölftel zu kürzen. Dennoch gehe er von einer Einigung mit dem Unternehmerverband Einzelhandel aus. Ab wann der neue Vertrag gültig wäre, sei aber weiterhin unklar.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats