Tarifgespräche im bayerischen Einzelhandel vertagt


München (vwd) - Die erste Verhandlungsrunde für die rund 410.000 Beschäftigten des bayerischen Einzelhandels ist am Dienstag in München ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Tarifgespräche sollen am 5. Juni fortgesetzt werden, teilte der Landesverband des Bayerischen Einzelhandels (LBE) am Dienstag weiter mit. Der Vorsitzende der LBE-Tarifkommission, Georg Lutter, warf den Gewerkschaften DAG und hbv vor, überzogene Foderungen zu stellen und die "schwierige konjunkturelle Lage des Einzelhandels" zu ignorieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats