Teuerung bleibt im Minusbereich


Die jährliche Teuerungsrate der Eurozone bleibt wegen niedriger Energiepreise im Minusbereich. Sie betrug im Oktober minus 0,1 Prozent nach minus 0,3 Prozent im Vormonat, teilte die Europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mit und bestätigte damit eine frühere eigene Schätzung. In der gesamten EU mit 27 Staaten stieg die Jahresrate ebenfalls um 0,2 Punkte auf 0,5 Prozent. Vor Jahresfrist hatte die Rate im Eurogebiet 3,2 Prozent betragen, in der EU 3,7 Prozent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats