Tönnies meldet Pionierleistung


Die Tönnies-Gruppe bietet dem Handel ab dem 1. März Bio-Rindfleisch aus Mecklenburg-Vorpommern an. Für das gesamte Rindfleischangebot leistet der Fleischvermarkter (Umsatz 2000: 2,3 Mrd. DM) zudem einen Einzelstücknachweis. Am Montag dieser Woche begann im Hauptwerk von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück die Zerlegung des Bio-Rindfleischs, das von der Erzeugergemeinschaft Weidehof geliefert wird. Tönnies könnte von den mecklenburgischen Vertragshöfen, die ihr Kälber an Hipp liefern, knapp 10 000 Rinder im Jahr beziehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats