Toys 'R' Us baut Verluste ab


Der US-Spielzeugeinzelhändler Toys 'R' Us hat im zweiten Quartal und in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 dank Inventarkontrollen und Kostensenkungsmaßnahmen geringere Verluste verbucht. Das Auslandsgeschäft legte kräftig zu, wie es heißt. Die Gesellschaft wies für den am 3. August beendeten Quartalsabschnitt einen Verlust von 17 Mio. USD oder acht Cent je Aktie aus gegenüber roten Zahlen von 29 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats