Toys R Us weiter in roten Zahlen


Der zweitgrößte US-Spielzeug-Einzelhändler Toys R Us, New Jersey, hat seine Zahlen für das zweite Quartal sowie für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2003/2004 veröffentlicht. Für das am zweiten August beendete Quartal konnte die Gesellschaft einen verringerten Verlust von 17 Mio. USD im Vorjahr auf elf Mio. USD verzeichnen. Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum um 3,3 Prozent auf 2,1 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats