Zweites Quartal Tyson Foods spart mehr als erwartet


Der US-Fleischverarbeiter Tyson Foods kann schneller und in höherem Ausmaß Kosten durch die Übernahme von Hillshire Brands einsparen als erwartet. Die Synergieeffekte durch den Kauf des Würstchenherstellers Hillshire Brands belaufen sich im zweiten Quartal auf 77 Millionen Dollar und fallen damit laut CEO Donnie Smith höher als erwartet aus. In der Folge wird das Synergieziel für das Geschäftsjahr 2015 von bisher 225 Millionen Dollar auf mehr als 250 Millionen Dollar erhöht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats