Hohe Futterkosten belasten Tyson


LZ|NET. US-Fleischvermarkter Tyson Foods hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres den Umatz leicht auf 19,7 (Vorjahreszeitraum: 19,2) Mrd. USD gesteigert. Der Nettogewinn verringerte sich auf 38 Mio. USD gegenüber 236 Mio. USD. Während mit Rind- und Schweinefleisch positive Ergebnisse erzielt wurden, rutschte die Geflügelsparte, die rund ein Drittel zum Gesamtumsatz beiträgt, wegen stark gestiegener Futterkosten weiter ins Minus.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats