Unilever strafft erneut


Im Hamburger Unilever-Haus am Dammtor kehrt erneut Unruhe ein. Nach der Ansage des Konzernchefs Patrick Cescau ist das Projekt One Unilever noch nicht am Ende, weitere Restrukturierungen und Portfolio-bereinigungen stehen an. "Das einzige, an das man sich gewöhnt hat, ist die Veränderung", beschreibt ein Insider die Stimmung in Hamburg. Trotz der erreichten Fortschritte bei der Restrukturierung des Unilever Deutschlandgeschäftes unter Geschäftsführer Henning Rehder, ist das Projekt noch nicht zu Ende.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats