Unilever will Manager in Asien schulen

von Redaktion LZ
Freitag, 10. Dezember 2010
LZnet. Im südostasiatischen Singapur errichtet Unilever ein zweites Schulungszentrum für Führungskräfte. Das erste steht in London. Bis zu 45 Mio. Euro steckt der Konsumgüterhersteller in Aufbau und Entwicklung des neuen Campus, der Mitte 2012 eröffnen und etwa 900 Bildungswilligen Platz bieten soll.
Asien zählt neben Afrika und Osteuropa zu den Wachstumsmärkten. Der Bedarf an Spitzenkräften in der Region ist daher sehr hoch. Der niederländisch-britische Konzern ist in 170 Ländern unterwegs und beschäftigt 163000 Mitarbeiter. Der Anteil des europäischen Geschäfts sank kontinuierlich und liegt heute bei knapp 38 Prozent. Etwa ein Drittel des Umsatzes wird inzwischen in Asien und Afrika erzielt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats