Unilever Deutschland übt sich im Spagat


LZ|NET. Unilever-Vertriebschef Stefan Leitz will in den ohnehin schwierigen Jahresgesprächen eine weitere Preiserhöhungswelle durchsetzen. Dabei bekommen die Hamburger bereits jetzt die Kaufzurückhaltung der Deutschen zu spüren. Plus 0,8 Prozent Umsatz lautet die ernüchternde Bilanz der Monate Januar bis August 2008 für Unilever Deutschland (GfK, zu Endverbraucherpreisen). Noch im März wollte Vertriebsgeschäftsführer Stefan Leitz für das Jahr 2008 rund 2 Prozent Wachtum erreichen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats