Gewinnwarnung von der VK Mühlen AG


Die VK Mühlen AG, Hamburg, hat wegen eines Kartellverfahrens im Quartalsabschluss zum 31. Dezember 2009 eine Rückstellung von 15 Mio. Euro gebildet. Der Vorstand rechnet mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von rund 11 Mio. Euro. Außerdem könne sich der Rückstellungsbedarf im Hinblick auf ein älteres Kartellverfahren im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2009/10 (30. September) signifikant erhöhen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats