Hoher Leidensdruck bei Spielwaren


LZ|NET. Die Vedes AG erwartet für dieses und das nächste Jahr einen noch stärkeren Abschmelzungsprozess im Spielwarenfachhandel. Der eigenen Klientel bietet die Verbundgruppe hartnäckig Standort- und Sortimentskonzepte an, um konjunkturell schwere Zeiten zu umschiffen. Allianzen und Kooperationen stehen auf dem Plan. Die Logistik soll endlich modernisiert werden. "Wir wollen am Standort Nürnberg festhalten, und daher müssen wir modernisieren", bekräftigt Ursula Lindl, im Vedes-Vorstand zuständig für Marketing, die Notwendigkeit einer Neuorganisation.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats