Villeroy&Boch zahlt nach Krisenjahr keine Dividende


Für das Krisenjahr 2009 zahlt der Keramikhersteller Villeroy & Boch seinen Anteilseignern keine Dividende. Bei der Hauptversammlung des Unternehmens wurden die Aktionäre am Mittwoch in Merzig über den Abschluss für das Jahr 2009 informiert, in dem ein Verlust von 96,5 Mio. Euro angefallen war. Vergangenes Jahr hatte das Unternehmen eine Dividende von 32 Cent je Stammaktie und 37 Cent je Vorzugsaktie ausgeschüttet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats