Sprit im Visier


Die Aussage eines Parlamentsmitglieds aus den Reihen der neuen schwedischen Regierungsparteien, eventuell das Staatsunternehmen Vin & Sprit AB zu privatisieren, heizt die Spekulationen über die Zukunft des Spirituosenherstellers an. Wenngleich es zunächst nur sehr schwache Signale sind, die Maud Olofsson von der Zentrumspartei aussendet, so dürften die führenden Spirituosenhersteller der Welt hellhörig geworden sein und möglicherweise bereits die ersten Vorstöße für eine Übernahme in die Wege geleitet haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats