WMF profitiert vom Ausland


Der Konsumgüterhersteller WMF hat im ersten Halbjahr 2012 vor allem vom Auslandsgeschäft profitiert. In der Berichtszeit erlöste das Geislinger Unternehmen mit 461,1 Mio. Euro sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie WMF-Vorstandschef Thorsten Klapproth am Donnerstag (23.8.) in Stuttgart sagte.
Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg überproportional um 32 Prozent auf 29,3 Mio. Eur

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats