WMF revidiert Umsatzplanung nach unten


Die WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG, Geislingen, hat ihre Umsatzplanung für das Geschäftsjahr 2002 nach unten revidiert. Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden Rolf Allmendinger ist für das Geschäftsjahr 2002 eine Steigerung des Konzernumsatzes um nur noch drei Prozent auf rund 588 Mio EUR geplant. Das Ergebnis, das im vergangenen Geschäftsjahr auf 10,6 (17,5) Mio EUR eingebrochen war, soll 2002 "verbessert" werden, sagte Allmendinger in Stuttgart.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats