WMF setzt weniger um


Die WMF AG und ihre Tochtergesellschaften melden für 2004 einen um 3 Prozent auf 561,6 Mio. Euro verminderten Konzernumsatz. Wie der WMF-Vorstandsvorsitzende Thorsten Klapproth ausführte, gab der Umsatz in der AG um 6 Prozent nach. Die rückläufige Entwicklung bei der WMF AG steht laut Klapproth unter anderem im Zusammenhang mit der Modernisierung der Versandlogistik. So hätte kurzfristig eine Beeinträchtigung der Lieferfähigkeit in Kauf genommen werden müssen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats