Deutsche Weine immer teurer


Deutsche Weine machten 2007 im Lebensmitteleinzelhandel eine gute Figur: Mehr Käufer, ein wachsender Absatz und deutlich höhere Preise stehen zu Buche. So lautet das erste Fazit des Deutschen Weininstituts aus Mainz, das den GfK-Consumerscan regelmäßig in Auftrag gibt. Danach vergrößerte sich die Käuferreichweite von deutschem Wein um 2 Prozent auf 46 Prozent. Die Konsumenten mussten für heimische Gewächse deutlich tiefer in die Taschen greifen: Lag der Durchschnittspreis 2006 noch bei 2,46 Euro pro l, so stieg er 2007 überproportional auf 2,55 Euro pro l.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats