Frankreichs Weinexport schrumpft


Zum zweiten Mal haben die Exporte von Weinen und Spirituosen aus Frankreich 2001 Einbußen erlitten. Sie verringerten sich um 2 Prozent auf 7,5.Mrd. EUR. Der Exportfachverband Fédération des exportateurs de vins et spiritueux (FEVS) macht für den Rückgang vor allem die negative Entwicklung beim Champagner und den weltweiten Vormarsch der Weine aus der Neuen Welt verantwortlich. Verbandschef Bertrand Devillard erklärte jedoch gegenüber der Presse, die "Situation ist nicht so katastrophal, wie zuweilen gesagt wird"; es müsse aber reagiert werden, "um die Tendenz umzudrehen und die Wettbewerbsfähigkeit des französischen Angebots wiederherzustellen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats