Weinernte bringt Preise in Bewegung


Die Weinlese in den wichtigsten europäischen Anbaugebieten ist weitgehend abgeschlossen. In Deutschland übertrifft der Ertrag von etwa 11,5 Mio. hl den Bedarf um rund 2 Mio. hl; die Fassweinpreise verfallen weiter. In Spanien purzeln nach einer reichlichen Ernte die Preise, die zuvor drei Jahre lang erhöht worden waren. Die meisten Bestseller aus Italien dagegen werden deutlich teurer. In Frankreich dagegen ist die Marktlage weitgehend stabil, obwohl weniger Wein in die Keller gekommen ist, als im Vorjahr.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats