Wella-Aktionäre klagen vor Gericht


Die Hauptversammlung des Haarpflegekonzerns Wella hat dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen der Wella AG und dem Mehrheitsaktionär Procter & Gamble Co. (P&G) zugestimmt. Sobald der Vertrag im Handelsregister eingetragen sei, erhalte P&G die volle Kontrolle über das Darmstädter Unternehmen, teilte Wella im Anschluss an die Hauptversammlung mit. Der Vertrag war am 26. April zwischen Wella und der Procter & Gamble Holding GmbH & Co geschlossen worden und ermöglicht es, Wella wie eine vollständige Tochtergesellschaft zu behandeln.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats