Hauptversammlung soll Squeeze-Out besiegeln


Die ordentliche Hauptversammlung der Wella AG in Frankfurt soll die Minderheitsaktionäre des Kosmetikherstellers gegen eine Barabfindung ausschließen. Damit will der US-amerikanische Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) als Mehrheitsaktionär die vollständige Kontrolle über das Darmstädter Unternehmen gewinnen. P&G hält bereits 96,9 Prozent des Grundkapitals von Wella und konnte deshalb eine zwangsweise Abfindung der verbliebenen Aktionäre, ein so genanntes "Squeeze-Out", einleiten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats