Minderheitsaktionäre werden ausgeschlossen


Die Hauptversammlung des Kosmetikherstellers Wella AG hat in Frankfurt am Main den Zwangsausschluss der verbliebenen Minderheitsaktionäre beschlossen. Wann der Beschluss in das Handelsregister eingetragen und damit wirksam werden kann, ist wegen den erwarteten Anfechtungsklagen von Kleinaktionären noch nicht absehbar, teilte ein Unternehmenssprecher in Darmstadt mit. Damit machte sie den Weg für die vollständige Übernahme der Wella AG durch den US-Konzern Procter & Gamble (P&G) frei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats