Zweite Phase bei Wella


LZ|NET. Die außenstehenden Wella-Aktionäre haben in einer zweiten Phase die Möglichkeit, ihre Anteile zum unveränderten Preis von jeweils 65 Euro an den Mehrheitsinhaber, Procter & Gamble, zu veräußern. Ziel des US-Konzerns ist eine Komplettübernahme der Darmstädter Wella. Die zweite Phase beginnt am 6. Juni 2003 und ist auf zwei Wochen ausgelegt. Die erste Phase endete am 28. Mai, hatte aber Procter & Gamble nicht die Mindestvoraussetzungen für einen Squeeze-out (95 Prozent), das heißt die Möglichkeit einer Barabfindung an die dann noch verbleibenden freien Aktionäre beschert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats