Aufschub für die EU-Werbeverbote


Die deutsche Ernährungsindustrie kann aufatmen, denn das Problem der EU-Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben ist zunächst einmal vom Tisch. Zu verdanken ist dies den Abgeordneten des Verbraucherausschusses im Europäischen Parlament. Sie haben am Montag dieser Woche die Beratung über diese Verordnung in die nächste Legislaturperiode verschoben. Weniger erfreulich für die Betroffenen ist die Tatsache, dass sich die Bundesregierung bei ihrem Widerstand gegen die Vorschläge von EU-Kommissar Byrne nach wie vor allein auf weiter Flur befindet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats