Procter & Co kürzen Werbeetats


LZ|NET. Nach Coca-Cola setzt im Heimatland auch Procter & Gamble den Rotstift bei der Werbung an. Der Konsumgüterriese hat seine Spendings im vergangenen Quartal um 19,6 Prozent bzw. 135 Mio. US-Dollar zusammengestrichen. Gespart wurde insbesondere in den Bereichen Magazin- und TV-Werbung. Im Vergleich zum Vorjahresquartal kürzte der weltweit größte werbungtreibende Konzern sein Budget für Anzeigenschaltungen in Printmagazinen um insgesamt 44 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats