Winzer weiterhin unzufrieden


Im Streit um die Reform des europäischen Weinmarkts hat sich am Dienstag weiter keine rasche Lösung abgezeichnet. Am Dienstagnachmittag wollte die portugiesische EU- Ratspräsidentschaft in Brüssel nach Angaben von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) ein neues Kompromisspapier vorlegen. "Was bis jetzt bekannt ist, ist ein Bewegen der Präsidentschaft und Kommission in der durchaus vernünftigen Richtung, aber in keiner Weise ausreichend", sagte Seehofer am Rande des Treffens mit seinen europäischen Kollegen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats