Wolf in Verhandlungen


Die zahlungsunfähige Süßwarengruppe Wolf wird voraussichtlich in Einzelteilen verkauft: Zur Disposition stehen die drei Betriebe am Stammsitz Altenschönbach, im thüringischen Arnstadt sowie in Cottbus. Auf das größte Interesse dürfte das Cottbuser Werk für salzige Snacks stoßen, wobei die zuletzt erhobene Forderung des Konkursverwalters, die nach LZ-Informationen 17 Mio. DM erreicht, bei potenziellen Käufern als erheblich zu hoch gilt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats