Yakult: Verlust durch Fehlspekulation


Yakult verliert fast 1,5 Mrd. DM Geschäft in Deutschland von Fehlspekulationen aber nicht betroffen ek. Frankfurt, 26. März. Die japanische Yakult Honsha Co. hat bei Börsenspekulationen fast 1,5 Mrd. DM verloren, geht aber davon aus, den Verlust abschreiben und durch Reserven ausgleichen zu können. Das Geschäft der Yakult Deutschland GmbH soll nicht betroffen sein.   Für das am 31. März ablaufende Geschäftsjahr muß Yakult Honsha, Hersteller des probiotischen Milch-Getränks "Yakult", wahrscheinlich einen Verlust von umgerechnet 1,35 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats