Zigarettenindustrie beeinflußt Pharmaindustrie


Zigarettenhersteller in den USA haben laut einer Studie massiven finanziellen Druck auf mehrere Pharmaunternehmen ausgeübt, damit weniger Hilfsmittel zum Nikotinentzug verkauft werden. Das belegt eine Untersuchung der Universität von Kalifornien in San Francisco, die im US-Fachblatt "Journal of American Medical Association" veröffentlicht werden soll. So habe der US-Tabakkonzern Philip Morris Cos Inc, New York, beispielsweise 1982 für acht Mio USD Chemikalien beim Pharmakonzern Dow Chemical Co, Midland, eingekauft, der den Entwöhnungskaugummi "Nicorette" herstellt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats