Foodwatch stellt Strafanzeige


Die Verbraucherschutzorganisation «Foodwatch» hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» einen Zimtsterne-Produzenten, Groß- und Einzelhändler, das Bundesernährungsministerium und den Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) angezeigt. Sie alle hätten dazu beigetragen, belastete Lebensmittel in den Verkehr zu bringen, sagte «Foodwatch»- Chef Thilo Bode. Die EU-weit geltende Aromaverordnung schreibt für das in Zimtsternen enthaltene Cumarin einen Höchstwert von zwei Milligramm pro Kilogramm Lebensmittel vor.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats